Kinder beim Lernen begleiten - Teil 2

Ein positives Selbstbild ist die Voraussetzung für viele Schlüsselfertigkeiten: Kooperationsfähigkeit, Flexibilität, Leistungsbereitschaft, Sozialkompetenz, ...

 

An diesem Vormittag geht es um:

 

Motivieren ohne Druck und Drama

Kennen Sie auch Kinder, die zu einem bestimmten Thema - zB. Pferde oder Ritter - einen Wissensschatz vorweisen können, der einem den Mund offen stehen lässt? Was veranlasst ein Kind, sich so sehr in ein Thema zu vertiefen? So KONZENTRIERT aufzugehen in einer Tätigkeit, in einem Buch, dass es die Welt rundum vergisst? 

 

Es ist das Interesse. Es ist das Interesse an einem Thema und da möchte es mehr und mehr wissen und saugt es förmlich auf.

 

Daran sehen wir, dass nahezu jedes Kind in der Lage ist, sich zu konzentrieren. Leider müssen wir uns alle immer wieder mit Dingen auseinandersetzen, die ganz und gar nicht interessant sind.  Was uns langweilt, geht unendlich schwer von der Hand.

 

Den Kindern geht es genauso. Das beginnt schon früh. Kaum ein Kind ist mit großer Freude beim  Zähneputzen oder Wegräumen. Und selbst wenn - nach dem dritten Mal ist es meist auch nicht mehr lustig.

 

In der Schule ist es nicht anders. Manche Kinder rechnen mit großer Begeisterung, doch Schreiben - nein danke. Bei anderen ist es gerade umgekehrt. Dann versuchen es manche Eltern mit Überredungskunst oder Verboten. Einige Zeit ist man vielleicht erfolgreich, doch bald muss die "Dosis" erhöht werden und die Nerven werden strapaziert.

 

Wir gehen der Frage nach, wie Kinder ohne Druck und Machtkampf motiviert werden können und der Familienfrieden gewahrt bleibt.

 

Verborgene Schätze entdecken - Jedes Kind ist anders und doch gleich wertvoll

Jedes Kind hat Stärken und Talente, die es einzigartig machen. Nicht immer sind sie besonders auffällig. Doch immer sind es Fähigkeiten und Stärken, die das Kind von anderen unterscheidet. Gehen wir achtsam damit um, lernt das Kind über sich: "Oh, ich bin etwas Besonderes!" Menschen, die mit dieser guten Einstellung sich selbst gegenüber durch die Welt gehen, ruhen eher in sich. Sie neigen im Jugendalter weniger zu Gewaltbereitschaft und werden selten Mobbingopfer.  

 

Loben - auf die Dosis kommt es an!

Lob ist eine Art Belohnung, die am Ende eines Prozesses steht, in dem ein Mensch etwas Besonderes geleistet hat. Das ist grundsätzlich nichts Schlechtes. Mehr lesen...

 

Lernstrategien und Merktechniken

So macht Üben Spaß!

erstellen eine erweiterte Form der Mindmapp, mit der man wunderbar Lernstoff wiederholen  Aufsatzinhalte sammeln kann, usw.

wir betrachten bekannte Gesellschaftsspiele, die man ganz einfach umgestalten kann, um zB. Lernwörter oder das 1 x 1 zu üben, und all das andere, das so schwer in den Kopf rein mag...

     

Termine:  Samstags, 9:00 bis 14:00 Uhr

Kosten € 90,-- bei Buchung beider Workshops € 160,--

zur Anmeldung