Tipps zum Schulbeginn

Der erste Schultag soll ein Fest sein!

Mach  diesen Tag für dich und dein Kind zu etwas Besonderem. Nimm dir Zeit, hör deinem Kind zu, es gibt bestimmt viele Dinge zu berichten, vielleicht geht ihr gemeinsam Eis essen. Diesen Tag erlebt man schließlich nur einmal im Leben!

 


Freude ist die beste Motivation

und erleichtert den Einstieg. Vermeide Sätze wie "Jetzt beginnt der Ernst..." .  Zeig dem Kind mal nur die positiven Seiten auf - neue Freunde, endlich lesen lernen,... das macht Lust auf Schule.

 

Jause & Co.

Liebevoll zubereitete Jause, geschnittenes Obst oder Gemüse, das ist, was das kleine Gehirn nun wirklich braucht. Das Gehirn ist unser größter Energieverzehrer. Zucker stellt nur kurzfristig einen Energieschub dar, der schnell aufgebraucht ist. Dann wird das Kind schnell müde und unaufmerksam.

 

Alltag neu

Pünktlich in der Schule zu sein - eine Herausforderung! Das kann helfen: Besprich in Ruhe schon vor dem ersten Schultag, was in der Früh alles erledigt werden muss. Um den Stress zu vermeiden, können Kleidung und Schulsachen am Vortag gerichtet werden. Frühstück am Abend besprechen, einen eigenen Wecker für "das große Schulkind" besorgen.  Auch das Thema Hausübungen sollte überlegt werden. Je früher es zu einem regelmäßigen Ritual wird, desto leichter fällt es, in den neuen, durchaus anstrengenden Alltag hinein zu wachsen.

 

Die Frau Lehrerin hat gesagt...

Es gibt im Leben des Kindes nun eine neue, wichtige Bezugsperson. Auch für Eltern eine neue Erfahrung. Wer positiv in diese neue Situation hineingeht, tut dem Kind viel Gutes.